Reise-Tipp: Günstige Autogas-Preise schonen die Urlaubskasse


Berlin, 28. Juli 2016 – Wer seine Urlaubsreise mit einem Autogas-Fahrzeug antritt, kann sich auch in diesem Jahr wieder über günstige Kraftstoffpreise freuen. In vielen beliebten Urlaubsländern tanken Autogas-Fahrer für die Hälfte des Preises herkömmlicher Kraftstoffe, so das Ergebnis einer aktuellen Recherche des Deutschen Verbandes Flüssiggas e. V. (DVFG).

Äußerst beliebt sind bei den Deutschen nach wie vor auch inländische Reiseziele an Nord- und Ostsee sowie in Bayern. Hier profitieren Autogas-Fahrer derzeit von einem Preis von rund 53 Cent pro Liter. In Italien tanken Urlauber für rund 64 Cent Autogas – für herkömmliche Kraftstoffe müssten sie vor Ort mehr als doppelt so viel ausgeben. Und auch in häufig angesteuerten Ländern wie Österreich (69 Cent), den Niederlanden (73 Cent) und Frankreich (81 Cent) fallen die Autogas-Preise jeweils deutlich niedriger aus als die von Benzin oder Diesel. In Belgien zahlen Autogas-Fahrer mit 44 Cent im Vergleich sogar nur rund ein Drittel des Preises anderer Kraftstoffe.

Über die Verfügbarkeit von Autogas brauchen sich die Urlauber dabei keine Sorgen zu machen: Allein in Deutschland gibt es 7.000, in Europa insgesamt fast 31.000 Autogas-Tankstellen. Für ein reibungsloses Vorankommen empfiehlt der DVFG, unbedingt noch vor dem Reiseantritt die jeweils passenden Tankadapter zu besorgen, da nicht jede Tankstelle alle Adapter bereithält: Der in Deutschland übliche Schraubadapter (ACME) kommt auch in Tschechien, Teilen der Schweiz und in Belgien zum Einsatz. In den Niederlanden, England und Teilen von Spanien wird hingegen ein sogenannter Bajonett-Adapter benötigt. Ebenfalls zur Reiseausstattung für Spanien sollte außerdem der Euro-Nozzle gehören. Weit verbreitet sind auch sogenannte Telleradapter (DISH), die insbesondere in Südeuropa verwendet werden. Erhältlich sind die Adapter bei Autogas-Umrüstungsbetrieben und in Fachwerkstätten.

Energieträger Flüssiggas:

Flüssiggas (LPG) besteht aus Propan, Butan und deren Gemischen und wird unter geringem Druck flüssig. Der Energieträger verbrennt CO2-reduziert sowie schadstoffarm. Flüssiggas wird als Kraftstoff, für Heiz- und Kühlzwecke, im Freizeitbereich und in der Industrie eingesetzt.